„Begin Again“ – Mona Kasten

Autorin: Mona Kasten | Verlag: LYX | Seiten: 484 | Veröffentlichung: 14.10.2016

Inhalt

Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …


Meine Meinung

New Adult lese ich sehr gerne. Und so wirklich gern vor allem seit Jennifer L. Armentrout. Begin Again von Mona Kasten hat mich sehr stark an die US Autorin erinnert und mich damit wirklich überrascht. Ich glaube, aus dem New Adult Bereich habe ich bisher noch nichts von einer deutschen Autorin gelesen, mir fehlen hier also Vergleichsmöglichkeiten. Verglichen mit US Autorinnen, hat Mona Kasten ihre Sache aber sehr gut gemacht. Das Ursprungsland hebe ich deswegen an dieser Stelle hervor, da ich finde, dass der Schreibstil sich entsprechend unterscheidet. Nun aber zum Buch selbst:

Begin-AgainEs geht natürlich nicht ohne Klischees – das finde ich aber nicht weiter schlimm, da das irgendwie zum Genre dazu gehört. Ein Bad Boy*, der gar nicht so bad ist sondern einfach nur seine Vergangenheit noch nicht verarbeitet hat und deswegen Menschen von sich stößt (und bei Allie ist es natürlich so ähnlich). Eine neue beste Freundin, zu der es einfach wie aus heiterem Himmel eine tiefe Freundschaft gibt, welche aber nicht näher verdeutlicht wird. Es gibt sogar einen homosexuellen jungen Mann, der sich so überspitzt schwul verhält, wie man es leider noch immer zu oft in Buch/Fernsehen sieht.

*Trivia hierzu: Als ich mit Johanna shoppen war und mir ein New Adult Buch suchte, standen in jedem zweiten Kappentext die Wörter Bad Boy. Wir haben uns also die Inhaltsangaben gegenseitig vorgelesen und Bücher jedes Mal augenrollend zurückgelegt, sobald diese verfluchten Wörter auftauchten. Begin Again nahm ich dann aber trotzdem mit zur Kasse. Und der zweite Teil wird auch gekauft!

Ich habe in einer anderen Meinung gelesen, wie die Problematik angesprochen wurde, dass sich Mädchen in diesen Genre von Kerlen herumschubsen lassen, wie es ihnen gerade passt. Diesen Eindruck kann ich durchaus verstehen und auch nachvollziehen, allerdings nur bedingt zu diesem Buch. Es stimmt, dass Kaden ein Arsch ist und herumschubst.** Es stimmt aber nicht, dass Allie sich herumschubsen lässt. Allie ist zwar ein wenig weinerlich, rennt Kaden aber nicht ohne Wenn und Aber hinterher und weist ihn nicht nur ein Mal zurück. Ich habe sie als verwirrtes Mädchen empfunden, dass zum ersten Mal auf eigenen Füßen steht und sich selbst finden muss, da sie bisher immer nur so gelebt hat, wie ihr Eltern es wollten. Und im Vergleich zu vielen anderen Büchern, macht sie ihre Entscheidungen nicht von einem Kerl abhängig.

**Ich mochte ihn leider nicht so gern, wie ich es mir gewünscht habe. Er ist einfach kein Cameron Hamilton***.
*** Wait for You – J. Lynn

Die Handlung fand ich – wie es in dem Genre New Adult ebenfalls irgendwie üblich ist – vorhersehbar. Einfach alles was passiert ist, war mir 50 – 100 Seiten zuvor schon klar. Es gab wirklich keine Überraschungen. Aber auch hier muss ich sagen, dass ich es nicht weiter schlimm fand, denn genau das habe ich ja erwartet.

Also, bei all der milden Kritik, warum die gute Bewertung in Form von vier Bücher-Sternchen? Ganz einfach, weil erstens, ich genau das bekommen habe, was ich erwartet hatte. Zweitens, der Schreibstil unglaublich flüssig und schnell zu lesen war. Drittens, mir die Länge wirklich gepasst hatte. New Adult Bücher sind immer so kurz und schnell vorbei, aber hier gibt es fast 500 Seiten! Super gut! Viertens, ich gerne von Arschloch Bad Boys lese, die irgendwann begreifen, dass sie sich grundlos dämlich verhalten. Fünftens, es ein paar kleine nerdige Fangirl-Momente gab, die einfach nicht unerwähnt bleiben dürfen. Genauso wenig wie die eigens zum Buch gehörende Playlist (sechstens)!

Für mich, eine gute und vor allem lange Unterhaltung in einem hübschen Outfit (kann man ja ruhig mal sagen), wo die Personen auf dem Cover auch tatsächlich zu denen in der Geschichte passen (kann man ja auch ruhig mal sagen). Band 2 ist schon so gut wie im Regal!


Andere Eindrücke

Bücherwürmchen | Stehlblüten | Saras etwas andere Bücherwelt


Fazit

Ein typisches New Adult Buch mit den üblichen Klischees und so vorhersehbar wie es sich für ein Buch in diesem Genre gehört. Meine Erwartungen wurden erfüllt und ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt! Die Seitenanzahl mag manche ein wenig abschrecken, aber es liest sich wirklich flott von der Hand.

bewertung4


Advertisements

3 Gedanken zu “„Begin Again“ – Mona Kasten

  1. Ich will Jennifer L. Armentrout auch lieben! T_T Aber ‚frigid‘ ist bisher so schlecht und ich mag es gar nicht weiterlesen. Welches ist denn dein Lieblingsbuch von ihr?
    Aber nun zu ‚Begin Again‘: Ich bin so froh, dass es dir gefällt, denn es liegt noch auf meinem SuB und ich glaube, ich habe gerade endlich mal eine Meinung gelesen, die dieses Buch nicht nur in den Himmel lobt. Danke dafür! Und danke, dass du mir nun richtig Lust auf das Buch gemacht hast! :D

    Liebste Grüße
    Ellen

    Gefällt 1 Person

    • Ich mochte das was ich bisher von der Obsidian Reihe gelesen habe, und Wait for You und Be With Me. ‚Dreh dich nicht um‘ fand ich auch wirklich gut. Frigid und Scorched waren halt leider blöd :/

      Yay, bitte und danke 😊 Das ‚in den Himmel loben‘ liegt bei diesem Buch sicher daran, dass die Autorin auch Bloggerin ist. Da wird allgemein besser bewertet, könnte ich mir vorstellen. 🤔 Wenn man vor vornherein mit einer anderen Grundeinstellung ran geht, gefällt auch alles besser. Ich kenne mittlerweile die New Adult Klischees und hab das Buch vielleicht mit ner anderen Rangehensweise gelesen. Wer weiß 😊

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s